Graureiherbrut am Schübelweiher, Standaktion am 9.4.2017

Graureiher können seit einigen Jahren sehr schön am Schübelweiher beobachtet werden. Durch das hohe Besucheraufkommen lassen sie sich aus nächster Nähe beim stoischen Warten auf einen Fisch bestaunen. Es war trotzdem eine grosse Überraschung, als sich diesen Frühling herausstellte, dass gleich zwei Graureiherpaare einen Brutversuch auf der kleinen Insel mitten im Schübelweiher unternahmen. Denn aus jüngerer Vergangenheit waren keine Graureiherbruten aus Küsnacht bekannt.

Die beiden Horste waren derart platziert, dass man vom Weg aus einen wunderbaren Blick auf das Brutgeschehen hatte. Dies führte dazu, dass die Graureiher während ihrer dreimonatigen Aufzucht der Jungen etliche Interessierte und auch einige Fotografen anlockten. Von Ende März bis Juni konnte man sehen, wie aus kleinen nur selten sichtbaren Federbällchen grosse Reiher heranwuchsen. 

Aufgrund des grossen Interesses entschloss sich der Vorstand des NVVK kurzfristig, eine Standaktion beim Schübelweiher durchzuführen. Dieter, Jürg, Klaus und Eric gaben Auskunft über die Graureiher und ermöglichten Interessierten mit Fernrohren schöne Blicke auf den Horst und die Reiher. Einmal schaute sogar einer der kleinen Reiher über den Horstrand.
Zudem konnte eine durchziehende männliche Rohrweihe festgestellt werden.

 

Zwei adulte Graureiher beim Horstbau. © E. Christen

Zwei adulte Graureiher beim Horstbau. © E. Christen

Zwei junge (aber bereits tüchtig gewachsene) und ein adulter Graureiher bei der Futterübergabe. © E. Christen

Zwei junge (aber bereits tüchtig gewachsene) und ein adulter Graureiher bei der Futterübergabe. © E. Christen