Jahresbericht 2016

Jahresbericht des Natur- und Vogelschutzvereins Küsnacht (NVVK)
für das Vereinsjahr 2016

77. Generalversammlung des NVVK am 26. Februar 2016 in der Chrottegrotte
Der Ornithologe und Vogelfederspezialist Toni Masafret, hat uns kurzweilig und spannend in die Geheimnisse der Vogelfedern eingeführt.
Anwesend waren 25 Personen. Nach dem Vortrag offerierte der NVVK den üblichen Apero, bevor dann die Generalversammlung (GV) durchgeführt wurde.
Das Hauptereignis waren die Wahlen. Unser bisheriger und wohlverdienter Präsident Klaus Kühlein wollte etwas leiser treten und trat als Präsident zurück, verbleibt aber als wertvolle Stütze dem NVVK als Vize-Präsident
erhalten. Als neuer Präsident wurde Dieter Koenig, gewählt. Rene Klaus, der bisherige Quästor, gibt sein Amt ab. Neu wird Jürg Rambold gewählt, der auch gleich dieses Ressort übernimmt. 

Weitere Aktivitäten und Ereignisse während des Vereinsjahres: (ausführliche Informationen / Berichterstattung zu einzelnen Anlässen finden Sie auf unserer Homepage, nvvk.birdlife.ch).

Sonntag, 31. Januar 2016, Wasservogelexkursion am Greifensee*
Die Exkursion fand mit kleiner Teilnehmerzahl und extrem garstigem Wetter nicht am Greifensee, sondern in „Kurzfassung“ im unteren Seebecken des Zürichsees statt.

Dienstag, 22. März 2016, GV Vereinskartell Küsnacht (VKK), Präsidentenkonferenz

Samstag, 07. Mai 2016, Stunde der Gartenvögel im Küsnachter Horn*
Der NVVK hat sich dem Aufruf von SVS/BirdLife Schweiz angeschlossen und so die Bevölkerung für die Vögel ums Haus mit einem Stand beim Küsnachter Horn sensibilisiert.

Donnerstag, 17. Mai 2016, kurzfristig einberufener Arbeitseinsatz im Rebberg*
Der Küsnachter Winzer und Pächter des Weinberges an der Giesshübelstrasse hatte bereits mit verschiedenen ökologischen Massnahmen den Rebberg im Schuss gehalten. Aber das als Neophyt geltende Berufskraut hat sich flächendeckend ausgebreitet, was uns veranlasst hat, kurzfristig einen Arbeitseinsatz zu leisten, um diesem unwillkommenen Gast Herr zu werden.

Samstag, 04. Juni 2016 Besuch der Thurauen
Trotz Gemeinschaftsveranstaltung mit den Natur- und Vogelvereinen Erlenbach/Herrliberg und Zollikon fand dieser Anlass mangels Beteiligung leider nicht statt.

Freitag, 24. Juni 2016, Zoobesuch*
Unser Vorstandsmitglied führt uns abends durch den Zoo und vermittelt uns viel Wissenswertes über Tiere und Zoohaltung und moderne Zoogestaltung.  

Samstag, 27. August 2016, Neuzuzüger-Empfang*
Vereine haben am Chilbi-Samstagmorgen im grossen Festzelt die Gelegenheit sich vorzustellen. (Leider keine Neumitglieder gewonnen, dafür Spenden erhalten).

Montag, 12.September 2016, Sitzung der Regionalgruppenleiter in Meilen
Wir werden von Michael Hartmann durch die Sitzung geführt. Vertreter vom ZVS/BirdLife Zürich und von Naturnetz Pfannenstil bringen uns auf den neusten Stand der vergangenen und anstehenden Projekte. 

Sonntag, 25. September 2016, Pilzexkursion im Küsnachter Tobel*
Unser Vorstandmitglied und Pilzkontrolleur, Jonas Brännhage, hat uns auf die verschiedenen Arten von Pilzen aufmerksam gemacht und uns anhand von Beispielen die unterschiedlichen Pilzarten gezeigt. Trotz des vorgängigen nicht pilzfreundlichen Wetters konnte er uns doch einiges zeigen.

Samstag, 2. Oktober 2016, Internationaler Zugvogeltag*
Wie üblich haben wir in der Nähe des Forch-Denkmals unseren Stand aufgeschlagen. „Bewaffnet“ mit Feldstecher und Fernrohr haben wir die vorbeiziehenden Vögel betrachtet und auch gezählt. Für einmal war es nicht wie in den Vorjahren neblig, dafür ziemlich frisch und windig. Wer hatte wohl die grössere Herausforderung?

Samstag, 5. November 2016, Delegiertenversammlung und GV des
ZVS / BirdLife Zürich in Glattbrugg

Verschiedene Projekte werden vorgestellt und Erfolgsmeldungen von vergangenen Anlässen werden gefeiert. An der GV wird die Erhöhung der von den Vereinen abzuliefernde Betrag an ZVS/BirdLife Zürich / SVS/BirdLife Schweiz beschlossen.

Sonntag, 30. Oktober 2016, Kontrolle der Singvögel-Nistkästen
Mit Werkzeug und Leiter wurden die noch wenigen Nistkästen kontrolliert und gereinigt. Die nicht mehr zumutbaren „Behausungen“ wurden demontiert.

Samstag, 19. November, Aktionstag Naturnetz Pfannenstil
15 wetterfeste Personen, darunter auch Mitglieder des NVVK, fanden sich zu einem Pflegeeinsatz an diesem anfänglich regnerischen Tag in Erlenbach zusammen. Mit Hilfe eines „Habeggers“ /Seilzugtechnik wurden Kirschlorbeersträucher (Neophyten) mitsamt Wurzeln entfernt und eine Hecke mit einheimischen Sträuchern gepflanzt. Die neue Hecke bietet Nahrung für Vögel und Unterschlupf für kleine Säuger.
Versorgt wurden die Helfer mit einem Znüni und Mittagessen im Erlibacher Hof.

Nistgelegenheiten:
Mehl-und Rauchschwalben sowie Mauersegler

Die entsprechenden Nistplätze werden jährlich durch Klaus Kühnlein kontrolliert.
In unregelmässigen Abständen werden auch die Waldkauz- und Schleiereulenkästen sowie die Turmfalkenkästen kontrolliert.

Fledermausschutz
In Küsnacht und in den Nachbargemeinden wurden die vorhandenen Fledermaus-quartiere kontrolliert (ca. 15 Quartiere). Die Zwergfledermaus kommt am häufigsten vor.

Seevogelzählung, Vogelwarte Sempach
Die alljährliche Wasservogelzählung wurde im Januar und November im Abschnitt Erlenbach bis Küsnachter Horn durch Klaus Kühlein und vom Küsnachter Horn bis zum Tiefenbrunnen durch Eric Christen durchgeführt. Am meisten wurde das Blässhuhn gesichtet. Mit dem warmen Winter war mit einer Abnahme der Wintergäste gegenüber den Vorjahren zu rechnen.

Vorstand des NVVK
Der Vorstand trat drei Mal am Abend zu mehrstündigen Sitzungen zusammen. In diesem Zusammenhang danke ich meinen Vorstandmitgliedern herzlich für Ihr Engagement für unseren Verein. 

Kollekte
Die Kollekte an der GV (CHF 170.--)  wurde auf CHF 500.-- aufgerundet und dem Verein gegen Vogelmord überwiesen. 

Spenden
Herzlichen Dank an alle Gönner und Spender, insbesondere an die Gemeinde Küsnacht mit ihrem grosszügigen Beitrag von CHF 1‘000.--
 

Für den Vorstand des NVVK im Dezember 2016,        Dieter Koenig. Präsident NVVK

 

Die mit * gekennzeichneten Anlässe sind auf unserer Homepage (nvvk.birdlife.ch) mit ausführlichen Berichten zu finden.